35. Fiducia & GAD Baden-Marathon 2017

35. Fiducia & GAD Baden-Marathon 2017

Klasse Laufwetter, klasse Laufleistungen! So lässt sich der Baden-Marathon aus Sicht des Lauftreffs JLG Waldbronn in kurzen Worten zusammenfassen. Mit insgesamt 32 Teilnehmern war der Lauftreff bei diesem größten Breitensportereignis in der Region, nicht nur zahlenmäßig stark vertreten. Auch die persönliche Ziele konnten mit den erreichten Zeiten teilweise deutlich unterboten werden. Ein Marathonläufer, 10 Halbmarathonläuferinnen und –läufer, 3 Teamstaffeln mit jeweils 4 Läufern und weitere 9 Läuferinnen und Läufer in Teams oder beim Drittelmarathon unter dem jeweiligen Arbeitgeber zeigen, wie breit der Lauftreff mittlerweile aufgestellt ist.

Achim Schottmüller, hat sich als einziger JLG-Starter an die Königsdisziplin gewagt und diese mit neuer persönlicher JLG-Bestzeit in 03:51:30 Std. hervorragend beendet.

Beim Halbmarathon gab es von Sébastien Delahaye, Nicole Siffermann, Christa Leiber, Anna Reiser, Tanja Fischbach und Caroline Krause gleich 6 Mal eine neue persönliche Bestzeit. Mit dem 14. Platz in ihrer Altersklasse erreichte Christa dabei die beste Platzierung. Der älteste JLG-Läufer Hannes Merkle hatte sich auch ganz gezielt auf seinen ersten Halbmarathon vorbereitet. Leider machte ihm eine hartnäckige Fersenreizung einen Strich durch die Rechnung. Er musste wohl oder übel mit der Zuschauer- bzw.  Fotografenrolle zufrieden sein. Echt schade. Michael Kunz, Jürgen Geisert, sowie Jürgen und Constanze Becker blieben innerhalb der selbstgesteckten Ziele und konnten den Zieleinlauf auf dem gelb-roten Teppich ebenfalls genießen. Wobei so richtig zum Genießen war der Einlauf in die Messehalle eher nicht. Lief man doch nach der frischen Luft draußen erstmal so richtig wie gegen eine Wand.

Aus der Addition der Halbmarathonergebnisse gab es zusätzlich eine Mannschaftswertung. Die Männer (Sébastien, Michael u. Jürgen G.) erreichten einen guten 48. Platz von immerhin 177 Mannschaften. Die ersten 3 Damen machten es sogar noch besser. Nicole, Christa und Anna schafften einen sehr starken 25. Platz von 68 Frauenmannschaften. Die Mannschaft mit Tanja, Caroline und Constanze belegte hierbei den 56. Rang.

Auch innerhalb der 3 angetretenen Teams gab es durchweg sehr gute Leistungen. Zu viert, aufgeteilt in Streckenabschnitte von 15, 9, 12 und 6 km, einen Marathon zu laufen, ist ein echt schönes Erlebnis und ein tolles Mannschaftsgefühl. Toll auch, dass Sandra Müller so kurzfristig, für die leider erkrankte Vicky Waßmuth eingesprungen ist.

Die genauen Ergebnisse mit allen Laufzeiten und Platzierungen können unter JLG-News nachgelesen werden.

Im Zielbereich gab es unter den JLG´lern allgemein strahlende, wenn auch teilweise etwas blasse, Gesichter und die ausgezeichnete Verpflegung konnte im Runner´s Heaven so richtig genossen werden.

Am Abend traf man sich zum Abschluss des schönen und erfolgreichen Lauftrefftages im Lindenbräu. Selbstverständlich wurden hier auch bereits wieder Pläne für die nächsten Wettkämpfe geschmiedet. Rundherum  waren sich die Anwesenden einig, beim Baden-Marathon 2018 wieder dabei zu sein. Etwas Uneinigkeit herrschte nur bei der Frage, wer Yvonne im kommenden Jahr als Marathonengel verpflichten darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.